Konfirmationen 2016

Zeitung (1)

David James Rohrbach, Cora Nowak, Adelina Bünte, Nele Marie Wiechert, Lea Promann, Julia Spradau, Lena Giese, Fabia Buldtmann, Nils Korte, Pastor Dimitri Schweitz

Zeitung (2)a

Pastor Dimitri Schweitz, Jonas Kahling-Becker, Sophia Johanning, Celina Schebitz, Julia Fricke, Monique Eller, Cedric Funke, Nick Hollberg, Diakon Ingo Jaeger

 

In zwei festlichen Gottesdiensten wurden am 01.05. und am 08.05. die Konfirmanden in der Kirche „Zum guten Hirten“ der Kirchengemeinde Rehden-Hemsloh konfirmiert.

Am Vorabend während des Abendmahlsgottesdienstes dankten die beiden Konfirmandengruppen Diakon Ingo Jaeger und Stefanie Bunge sowie Carolin Klöcker, Linda Kordes, Johanna Lohmann,  Victoria Nackenhorst, Lennart Schick,  Anne Weghöft und Melissa Vahl für die abwechslungsreiche Unterrichtsgestaltung und überreichten ihnen ein Erinnerungsgeschenk.

Die Teamer der Evangelischen Jugend bedankten sich bei den Konfirmandinnen und Konfirmanden für eine schöne Zeit. Mit dem Spiel „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ erklärten sie den Segen: Man kann ihn nicht sehen, aber er ist eine Kraft Gottes, die den Menschen zugesprochen wird.

Während des zweiten Gottesdienstes richtete die Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Christine Lührs, ein paar Worte an Diakon Ingo Jaeger. Er habe den Konfirmandenunterricht während der Zeit der Vakanz mit viel Freude und einem Gespür für die jungen Menschen geleitet, wie sie betonte.

In seiner Predigt ermunterte Pastor Dimitri Schweitz die Jugendlichen, nicht immer den bequemen, breiten Weg zu nutzen und sich nicht ständig anzupassen, sondern selbstbestimmt den engen, unbequemen Weg zu wählen, auf dem sie mit Gott und in einer guten Gemeinschaft gehen können.

Für den Kirchenvorstand richtete Stefanie Bunge ein Grußwort an die Konfirmierten. Sie habe eine tolle Gruppe erlebt, die sich ergänzte und gegenseitig unterstützte. „Nicht nur Ihr habt etwas von uns gelernt, auch wir haben von Euch gelernt“ – so ihr Lob an die Gruppe.

In allen Ansprachen an die Konfirmierten wurde die Hoffnung geäußert, sie bald bei kirchlichen Aktivitäten wiederzusehen. Groß wäre die Freude, wenn sie sich selbst mit ihren Gaben und Fähigkeiten in die kirchliche Arbeit einbringen würden.

Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernahmen die Organistin Monika Zilke sowie der Posaunenchor der Kirchengemeinde Rehden-Hemsloh unter der Leitung von Jürgen Segelhorst.

Alle sind eingeladen!

Alle sind eingeladen!
P1080277Am kommenden Freitag, 22. April

findet um 17.30 Uhr

in der Kirche „Zum guten Hirten“ in Rehden

eine Andacht statt.

Sie steht unter dem Motto „Auf zum Mee(h)r…!

und wird gestaltet, von den Kindern, die vor ein paar Wochen auf „Mini-Freizeit“ in Cuxhaven waren.

Die Predigt hält Pastor Dimitri Schweitz.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu einem kleinen Imbiss!

„Auf zum Mee(h)r…!“

P1080127

 

Kinder des Kirchenkreises verbrachten aufregendes und erlebnisreiches Wochenende in Cuxhaven

… hieß es am vergangenen Freitag, als sich am frühen Morgen 20 aufgeregte Kinder und ihre vier ebenso gespannten Betreuer am Bahnhof in Diepholz trafen. Als Erkennungszeichen trugen alle leuchtend grüne Schirmmützen!

Zusammen ging es nun endlich auf „Mini-Freizeit“ nach Cuxhaven-Duhnen. Organisiert und durchgeführt wurde diese von der Kirchengemeinde Rehden-Hemsloh in Zusammenarbeit mit dem Kirchenkreisjugenddienst Diepholz, sodass eine bunte Gruppe verschiedener Orte und unterschiedlichen Alters auf eine erlebnisreiche Tour ging.

Ein vielfältiges Programm erwartete die muntere Schar, als sie nach einer etwa dreistündigen Bahn- und Busfahrt sowie dem Besuch eines Schnellimbisses an ihrem Zielort ankamen.

Kaum erwarten konnten die Jungen und Mädchen den Besuch der Soccer-Arena sowie den ansprechenden Spielplatz, den sie während eines Kennenlerntreffens bereits auf Bildern sehen konnten.

Nach einer kurzen Stippvisite dort, ging es bei strahlendem Sonnenschein auf Wattwanderung.

Höhepunkt des Abends war eine Spiel-Show, bei der Kinder gegen Betreuer antraten.

Aufregung herrschte gegen Mitternacht, als aufgrund von Feueralarm in der Jugendherberge alle ihre Zimmer räumen mussten. Nachdem feststand, dass es sich glücklicherweise um eine Fehlmeldung handelte, schliefen nach und nach alle ein, bevor kurze Zeit später wieder das laute Geräusch ertönte.

Trotz wenig Schla, hatten am Samstag alle ihren Spaß im Wellen- und Erlebnisbad.

Zusätzlich zu diesen Unternehmungen standen lustige Spiele, kreative und bewegungsreiche thematische Einheiten auf dem Programm, sodass die Zeit, wie im Fluge verging.

Die Rückfahrt wurde am Sonntagnachmittag angetreten, sodass alle am Abend mit vielen Eindrücken, aber auch sehr müde, wieder in Diepholz ankamen.

Es wird darauf hingewiesen, dass am Freitag, 22. April um 17.30 Uhr in der Kirche in Rehden eine Andacht stattfindet, die während der „Mini-Freizeit“ vorbereitet wurde. Die Kinder freuen sich auf viele Gottesdienst-Besucher!

Leckere Erbsensuppe im Anschluss an den Winterwandergottesdienst

DSCN1008

Am vergangen Sonntag, 24. 1., fand der gemeinsam vom Heimatverein der Samtgemeinde Rehden und der Kirchengemeinden Rehden-Hemsloh und Barver veranstaltete Winterwandergottesdienst in der Schützenhalle in Hemsloh statt. Die Andacht wurde gestaltet von Pastorin Edith Steinmeyer und Pastor Dimitri Schweitz. Die musikalische Leitung lag beim Posaunenchor unter der Leitung von Jürgen Segelhorst. Die Tour durch den Wald hatten Heinz Schmidt und Friedhelm Sander ausgearbeitet, die sie auch begleiteten.

Kinder und Konfirmanden machten zusammen mit Kornelia Schlüter und Stefanie Bunge eine eigene Entdeckungsreise durch die Umgebung und erlebten dabei das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg.

Wieder bei der Schützenhalle angekommen, gab es zum Abschluss eine leckere Suppe. – Eine gelungene Veranstaltung!

Einladung zum KRABBELGOTTESDIENST

Am Freitag, 19. 2. 2016 findet
um 17.00 Uhr
in der Kirche „Zum guten Hirten“
in Rehden
der nächste KRABBELGOTTESDIENST statt!

Er steht unter dem Motto „In Gottes Hand geborgen“.

Alle kleinen Kinder, Geschwistern, Eltern, Omas und Opas und alle, die mal einen etwas anderen Gottesdienst erleben möchten, sind willkommen!

Krippenspiel 2015

DSCN0909

Mit der Weihnachtskarte von Cousine Stefanie aus Rehden kam auch eine Einladung zum Krippenspiel, das sie mit einer Kinder- und Helfergruppe für die Gemeinde einübt. Seit ich nicht mehr im Schulleben bin und nicht mehr selbst Theater mit Kindergruppen spiele, haben wir natürlich Interesse an einem solchen Spiel und fuhren mit meinem aus Wagenfeld stammenden Mann am Sonntag, dem 27. 12. 2015 nach Rehden.

Aber „Whatts App“, was ist das? Will man auch in Rehden jetzt eins von diesen modernen Stücken machen, da die alten jeder kennt und die dadurch so langweilig sind? Ich war gespannt, denn ich meine, unsere Traditionen in der Kirche sind doch wohl immer noch wichtig wie eh und jeh.

Also an dem schönen Sonntagnachmittag saßen wir nun mit der Verwandtschaft in einer hübschen, schlichten kleinen Kirche, die sich allmählich ganz füllte. Die Stimmung war erwartungsvoll, fröhlich und lebendig mit den gespannten Kindern und deren Eltern.

Was wir dann erlebten, war ein schöner langer Gottesdienst mit wohlbekannten Weihnachtsliedern, Gebeten und und dem wunderschönen Krippenspiel. Obwohl einige Teilnehmer fehlten, merkte man das nicht. Jugendliche, Erwachsene und unterschiedlich alte Kinder spielten ihre Rollen meisterhaft. Die perfekten Kostüme und Lichter gestalteten schöne Bilder vor unseren Augen und schufen eine feierlich weihnachtliche Stimmung.

Sicher ist das Üben mit den kleinen und großen Kindern interessant gewesen. Da brauchte man warhrscheinlich manchmal gegenseitige Hilfe. Nun wurde in Gruppen gesungen, getanzt und Gespräche geführt. Einen Engelstanz mit Mädchen kann man sicher gut üben, aber dass die Herren Hirten auch einen Tanz vorführten, war toll. Maria und Josef kamen mit einem Esel geritten, die Krippe war da, aber auch die moderne Zeit wurde kurz mit einem Beamer in die Geschichte eingebunden. Dieses moderne Medium wies eigentlich nur darauf hin, dass wir die alten Traditionen noch brauchen und dass der Sinn von Weihnachten immer noch sehr wichtig für uns alle ist.

Der Text für das Krippenspiel war sehr gut ausgesucht und mit passender Musik ergänzt, sodass möglichst viele Mitspieler mitagieren konnten. Insgesamt war der Gottesdienst mit dem anschließenden Segen von der Pastorin aus Wagenfeld eine schöne und stimmungsvolle Veranstaltung. Nach dem Gottesdienst gab es Glühwein und Brezeln in der Kirche, wo man noch zusammenstehen konnte, während die glücklichen kleinen Schauspieler sich von ihrer großen Spannung erholten.

Ich kann mir vorstellen, dass auch nächstes Jahr viele Kinder und Jugendliche beim Üben dabei sein wollen, obwohl das auch für sie viel Arbeit bedeutet. Auch werden viele Eltern dann wieder in der Kirche sein und ihre Kinder sehen wollen . Auch wir möchten das noch sehen, wenn Gott will, in einem Jahr. Unser Dank noch an die Mitwirkenden aus der Gemeinde, die uns das Erlebnis in ihrer Freizeit mit viel Arbeit und Mühe – sicher auch mit Spaß dabei – ermöglicht haben.

Sirpa Tinnemeyer
aus Calberlah bei Gifhorn

SDC10926

 

 

 

Winterwander-Gottesdienst in Hemsloh

für

„JUNG“ und „ALT“,

„GROSS“ und „KLEIN“

 

am Sonntag, 24. 1. 2016

um 10.00 Uhr

in der Schützenhalle in Hemsloh.

 

Während die Erwachsenen einen Spaziergang durch den Wald machen, gibt es für alle Kinder spielerische Aufgaben unter dem Motto „Aufgepasst! – Die Arbeiter im Weinberg!“.

 

Zum Abschluss wartet auf alle Besucher eine leckere Suppe und Getränke!

 

Es freuen sich

Pastorin Edith Steinmeyer,

Pastor Dimitri Schweitz

und das Kindergottesdienst-Team

Vorbereitungen für das Krippenspiel laufen auf Hochtouren

SDC10755

Seit Mitte Oktober 2015 bereiten sich an die 40 Kinder, Jugendlichen und ihre Betreuer auf das diesjährige Weihnachtsstück vor.

Mit dem Motto „Himmlische WhatsApp“ wurde eine Thematik aufgegriffen, die aus der Lebenswelt der Mitwirkenden nicht mehr wegzudenken ist.

Inzwischen gehen die Proben in die Endphase und alle sin schon auf das Ergebnis gespannt. Wer es sehen möchte, ist eingeladen zum Familiengottesdienst 

am 24. 12. (Heilig Abend)
um 16.00 Uhr
in der Kirche „Zum guten Hirten“.

Eine zusätzliche Aufführung findet
am 27. 12. 
um 15.30 Uhr 
in der Kirche „Zum guten Hirten“ 
statt.

Im Anschluss an die 2. Aufführung wird es einen kleinen Imbiss und Punsch geben!

Erlebnisreiches Wochenende in Basdahl

P1000600

Die HauptkonfirmandInnen aus Barver und Rehden-Hemsloh, die 2016 konfirmiert werden, waren vom 27. 11. bis zum 29. 11. in Basdahl.

Dort erlebten sie ein vielfältiges und interessantes Programm! Am Ende waren alle Jugendlichen in der Lage, die „10 Gebote“ aufzusagen.

Ein Wochenende, an das sich alle sicher noch lange erinnern werden!

« Older Entries