Krippenspiel mal anders!

„Kraxus entdeckt die Weihnachtsgeschichte“ lautete der Titel des diesjährigen Familiengottesdienstes am Heiligen Abend.

So wie vieles in diesem Jahr war es ein Weihnachtsgottesdienst, den es in dieser Form bislang in der Kirchengemeinde Rehden-Hemsloh nicht gab.

Nach vielen Überlegungen und großem Abwägen kam die Idee auf, ein Krippenspiel mit Abstand durch die Konfirmand*innen im 3. Schuljahr zu gestalten. Mit viel Elan brachten die Kinder ihre Ideen zur Gestaltung des Gottesdienstes ein. Somit wurden die letzten Unterrichtsstunden vor den Weihnachtsferien genutzt, um eifrig Bilder zu gestalten, Texte zu lesen, zu singen, zu musizieren und zu tanzen.

Zudem erklärten sich ein paar Kindergottesdienst-Kinder bereit, durch einen erfrischenden Tanz den Gottesdienst einzuläuten.

Dadurch und durch die Bereitstellung der Aula der Schule am Geestmoor konnte ein abwechslungsreicher, kreativer Familiengottesdienst unter den geltenden Abstands- und Hygieneregeln gefeiert werden. Ein großes Dankeschön geht an die Verantwortlichen der Schule, die die Nutzung der Räumlichkeit ermöglichten, dem Kirchenvorstand für den Aufbau, den Kindern und ihren Familien für die Bereitschaft zum Mitwirken sowie Pastor Schweitz für seine Ideen und Spontanität.

Aula statt Kirche

Die Kirchengemeinde Rehden-Hemsloh feiert die Gottesdienste am Heiligen Abend in diesem Jahr nicht in der Kirche „Zum guten Hirten“, sondern in der Aula der Schule am Geestmoor, die angesichts der Abstands- und Hygieneregeln wesentlich mehr Platz bietet.

Am 24. Dezember, um 16.00 Uhr, ist ein festlicher Familiengottesdienst mit der Beteiligung der KU-3-Kinder geplant.

Um 18.30 Uhr ist Christvespergottesdienst.

Zu diesen Gottesdiensten lädt die Kirchengemeinde herzlich ein, aber wegen der Corona-Beschränkungen ist für die Gottesdienste eine Anmeldung erforderlich, und zwar per E-Mail an KG.Rehden@evlka.de oder am Telefon: (05446/ 614; gerne auf den Anrufbeantworter sprechen).

Anmeldungen sind bis zum 22. Dezember um 16.00 Uhr möglich.

Anmeldung zum Kindergottesdienst erforderlich

Das Vorbereitungs-Team des Kindergottesdienstes weist darauf hin, dass

am Freitag, 18. Dezember 2020
von 15.30 Uhr
bis 16.30 Uhr

die nächste „Kirche für Kinder“ im Gemeindehaus in Rehden stattfindet.

Da aufgrund der Abstands- und Hygieneregeln die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bei Stefanie Bunge  (05446/ 1301 oder per E-Mail: stefanie_bunge@web.de) bis zum
15. Dezember 2020 unbedingt erforderlich!

Das Motto des Nachmittags lautet: „Ein Licht weist uns den Weg!“

Musikalischer Gottesdienst in Rehden mit „freien Eintrittskarten“

Musikalischer  Gottesdienst mit „Eintrittskarten“

 

Der traditionelle musikalische Gottesdienst in der Rehdener Kirche war in den letzten Jahren ein sehr gut besuchter Gottesdienst. Wie wird es wohl in diesem Jahr sein? – fragen Sie sich bestimmt. Die Frage ist berechtigt, denn nach den Abstandsregeln können in der Kirche maximal 60 Personen (und bei Einzelbesuchern noch weniger) einen Sitzplatz bekommen.

Deswegen haben sich das Vorbereitungsteam und der Kirchenvorstand entschlossen, zwei gleiche Gottesdienste zu feiern: Um 17:00 Uhr und um 19:00 Uhr. Somit können insgesamt bis zu 120 Besucher den 3. Advent in einem der beiden Gottesdienste erleben.

Damit aber auch geregelt werden kann, wer in welchen Gottesdienst kommt, wird es eine Art freie Eintrittskarten geben, deren Anzahl entsprechend begrenzt ist. Die Karten würden auch die Zeit zum obligatorischen Ausfüllen der Besucherzettel ersparen, weil sie zu Hause ausgefüllt werden.

 

Die freien „Eintrittskarten“ für die musikalischen Gottesdienste am 3. Advent können zu Öffnungszeiten im Pfarrbüro (Wagenfelder Str. 3, Rehden) abgeholt werden, und zwar am Freitag, den 4. Dezember, von 9 bis 12 Uhr; am Dienstag, den 8. Dezember, von 15 bis 17 Uhr und am Freitag, den 11. Dezember, von 9 bis 12 Uhr.

Alternativ können die Karten am Telefon unter 05446-614 (gerne auf den AB sprechen), sowie per E-Mail unter KG.Rehden@evlka.de angefordert bzw. „vorbestellt“ werden.

Es wird Einzelkarten sowie Familienkarten geben.

Herzliche Einladung!

Mit dem „Guten Hirten“ durch die Adventszeit

Nach den Mahnungen am Volkstrauertag und Erinnerungen am Ewigkeitssonntag beginnt die Adventszeit mit vielen Lichtern und Veranstaltungen. So war es zumindest in den vergangenen Jahren. Corona bedingt müssen dieses Jahr leider auch in der Kirchengemeinde Rehden-Hemsloh Advents- und Weihnachtsfeiern, Bastelabende und Treffen von Gruppen abgesagt werden oder können nur eingeschränkt stattfinden. Auch ein vom Kirchengemeindebeirat geplanter „Lebendiger Adventskalender“ fällt diesen Einschränkungen zum Opfer. Aber kreative Köpfe hatten eine Idee und bringen unseren „Guten Hirten“, wie er an der Kirche in Rehden steht, ins Spiel. Zusammen mit dem Psalm 23, in dem es in einer Textzeile heißt: „Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück“ soll er ein Symbol in dieser Zeit sein und insbesondere in der Adventszeit für viele Menschen in unserer Gemeinde sichtbar werden. Deshalb bitten Kirchenvorstand und Gemeindebeirat die Bürgerinnen und Bürger von Rehden und Hemsloh, ein Fenster ihres Hauses zur Straßenseite hin adventlich zu schmücken und – wer mag – ein Foto des „Guten Hirten“ oder die Titelseite des Wegweisers, der an alle Haushalte kostenlos verteilt wird, mit in den Fensterschmuck einzubinden. Eine besondere Stimmung erzeugt eine abendliche Beleuchtung. So können Kinder und Erwachsene auch bei einem „adventlichen Spaziergang“ Eindrücke der Adventszeit aufnehmen und dabei an die Geburt von Jesus erinnert und auf den Heiligen Abend vorbereitet werden. Wer mag, kann ein Foto seines Fensters zur Veröffentlichung auf der homepage der Kirchengemeinde Rehden-Hemsloh an folgende mail-adresse schicken: KG.Rehden@evlka.de

« Older Entries